SGKF - Schweizerische Gesellschaft der Kopflaus Fachleute

Lausgeschichten

Lausbubengeschichte

Quelle: MM41 (MigrosMagazin)
Hier gehts zur Geschichte

 

 

Das Gedicht

Im Kindergarten war Frau Brunner
sie hatte sehr grossen Kummer.
Seit dem heutigen Tage
herrscht im Kindergarten eine Tierplage.
Doch diesmal sind es weder Ratten noch Mäuse sondern Kopfläuse.
Frau Brunner steht vor der Klasse
und sagt, dass es ihr nicht passe,
wenn Kinder blöde Sachen machen
besonders wegen Läusen lachen.
Sie kämmt die Kinder bis elf Uhr
und sie staunen nur.
So viele Läuse sind ein Graus,
in ein paar Wochen ist es mit ihnen aus!

 

Die Kosten

Als ich einmal in einer 3. Primarklasse eine Haarkontrolle durchführte, kam ein etwas korpulenter Junge dran. Er setzte sich auf den Stuhl, lehnte sich locker zurück, verschränkte die Arme und fragte mich: "Was kostet das eigentlich?"
Da ich natürlich nicht vor Schülern meinen Stundenlohn bekannt gebe, fragte ich zurück: "Was meinst du, wie teuer darf das da sein? Nehmen wir an, ich habe pro Kind einen Betrag. Welchen wollen wir nehmen?"
Wir einigten uns auf 5 Franken. Nun war er wieder an der Reihe. Er musste mir natürlich die Rechnung machen, was das für eine Klasse von 20 Kindern kosten würde. Nun besprachen wir, ob 100 Franken pro Klasse teuer ist oder nicht. Wir waren uns einig, dass das viel zu teuer wäre. Er gab sich dann zufrieden, als ich ihm bestätigte, dass meine Arbeit nicht so viel kosten würde und ich die Zeit aufschreibe und nicht die Anzahl Kinder.

 

Der Schwanz

In einer 1. Klasse musste ich einmal während einer Turnstunde die Haarkontrolle durchführen, weil es sonst keinen geeigneten Termin mehr gab. Ein Kind wartete immer vor der Lehrerumkleidekabine und eines war bei mir drin. Am Schluss waren noch zwei Zwillingsmädchen an der Reihe. Weil sie ja zusammengehörten, bat ich beide zu mir herein. Als ich beim 1. Mädchen fertig war, fragte ich: "Soll ich den Schwanz machen, oder machst du ihn selber?" Es meinte dann, ich solle ihn machen. Seine Schwester fing an zu kichern. Das 1. Mädchen sagte zu ihm: "Ich weiss schon, was du meinst, wegen dem Schwanz." Nun musste auch ich schmunzeln und fragte ganz unschuldig: "Habe ich etwas Falsches gesagt?" "Nein, nein", meinte das 2. Mädchen, "wir sagen halt Rossschwanz." "Ah", gab ich zur Antwort, "ich mache jetzt aber keinen Rossschwanz sondern einen Kuhschwanz." Das fanden sie lustig und das Thema "Schwanz" ging somit in die richtige Richtung.